Welche ist eine „gute“ Schwäche um sie beim Vorstellungsgespräch zuzugeben?

0
L'Equipe PCS
Jan 10, 2022 12:12 PM 0 Answers Beruf & Karriere
Member Since Mar 2017
Subscribed Subscribe Not subscribe
Flag(0)

Welche ist eine "gute" Schwäche um sie beim Vorstellungsgespräch zuzugeben?

was ist eine gute Antwort auf die Frage nach den eigenen Schwaechen beim Vorstellungsgespraech ohne sich dabei selbst schlecht zu machen. z.B."ich bin schuechtern aber ich arbeite daran indem ich dies und jenes tue"? Sollte man das so aehnlich sagen, das Problem erkennen und bereits "bekaempfen"? Ich bin dankbar fuer alle Vorschlaege!
Aktualisieren: Danke schonmal fuer eure Antworten, schuechtern sollte nur ein Beispiel sein, es handelt sich um einen Beruf ohne Kundenkontakt.
Update 2 : Vielen Dank fuer viele tolle Antworten, werde denn Querschnitt nehmen und es mit einer "witzigen" Bemerkung wie 'Schokolade' auflockern umm dann meine zurueckhaltende Art zu zugeben.

Antworten

 
Beste Antwort:  Ehrlichkeit währ am längsten!
Schüchternheit muss kein Nachteil sein, wenn dein Gesprächspartner merkt, dass du deine Schüchternheit im Gespräch (insbesondere mit Kunden) überwinden kannst sollte dies kein Problem sein.
Ausserdem kann schüchternheit auch bewirken dass man besonders sorgfältig arbeitet, um nicht durch negatives aufzufallen.
Sowas ist immer eine Sache des Betrachters.
Sei ehrlich und trau dich 😉
Viel Erfolg

latina.lady · 
1

0

Kommentar
  •  
    Perfektionismus ist bei solchen Gelgenheiten eine eher positive Schwäche. Denn für deinen Arbeitgeber ist es von Vorteil das du immer bestrebt bist das Beste zu leisten
    sam t ·
    2

    1

    Kommentar
  •  

    Eine Kollegin fragte mich mal ähnliches. Ich riet ihr, diese Frage humorvoll zu beantworten: Ich esse gern.

    Sie machte es so, die Runde lächelte und sie bekam den Job. Sie war natürlich...

    ? · 
    0

    0

    Kommentar
  •  
    Das Du viel Arbeitseifer hast mag ja gut sein, aber wirklich gerne sehen Chefs es auch nicht wenn Du Deine Pausen nicht nimmst, sie haben schließlich eine gewisse "Fürsorge-Pflicht".
    Wie wäre es wenn Du sagst dass Deine Schwäche ist das Du schlecht Schwächen zugeben kannst. Aber dass Du daran arbeitest. Das lockert das Gespräch etwas auf und Du kommst nicht all zu sehr in Verlegenheit.
    @ lordinixweiss: Gerade in einer Anwaltskanzlei ist es nachteilig wenn man schüchtern ist. Da hat man viel Kontakt mit Menschen (Mandanten, Sekretärinnen, anderen Anwälten etc..) und man muss auch mal die Launen des Chefs ertragen.

    lasosama
    0

    0

    Kommentar
  •  
    schüchtern . jaaa. das is doch auch positiv in bestimmten bereichen. da wo seriöses efordert ist. anwaltkanzleien oder so.
    lordi nixweiss ·
    1

    1

    Kommentar
  •  
    Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit "Ich werde leicht ungeduldig, wenn es in einer Sache/einem Projekt nicht weitergeht." Das ist immer positiv.
    alaafikuss ·
    1

    2

    Kommentar
  •  
    Man könnte sagen, dass man sich schnell in eine Aufgabe reinsteigert und nicht ablässt, bis sie bewältigt ist!
    Herr Vorragend ·
    1

    2

    Kommentar
  •  
    Ich habe damals gesagt, dass ich PRIVAT sehr oft zu verabredungen zu spät komme. Habe dann aber betont dass dies auch wirklich nur für private verabredungen gilt.
    Alesja P · 
    0

    2

    Kommentar
 
Ich würd schreiben, wie es ist: Ich bin, wer ich bin, und manchmal gefällt das nicht jedem. 🙂
Ragna D ·








de.answers.yahoo.com
0 Subscribers
Submit Answer
0 Answers